Lade Daten ...

Ihre persönliche Portugal-Reiseroute


Meine Route

Faro - Lissabon - Route 1

Portugal Basics: Viel Strand, Evora & Lissabon.

Ihre Reisedaten:

Reisedauer: 7 Tage Beginn: 08.07.2017 in Faro Ende: 15.07.2017 in Lissabon
Von/Nach: Frankfurt Main 4 Stationen Reisende: 2 Zimmer: 1

Stationen Ihrer Route:

Station 1: Tavira (B)

2 Tage Aufenthalt
vom 08.07.2017 bis 10.07.2017

Station 1: Tavira

Eine Perle an der Algarve. Für viele der letzte Geheimtipp der Küste! Der schönste Strand überhaupt liegt auf der vorgelagerten Insel.


Station 2: Lagos (C)

2 Tage Aufenthalt
vom 10.07.2017 bis 12.07.2017

Station 2: Lagos

Ursprünglich gebliebene Stadt an der Algarve mit Altstadt und sehr guten Bademöglichkeiten direkt im Ort!


Station 3: Évora (D)

1 Tag Aufenthalt
vom 12.07.2017 bis 13.07.2017

Station 3: Évora

Erleben Sie das Weltkulturerbe Évora mit seinem römischen Tempel. Idealer Ausgangspunkt in die wundervolle Alentejo-Landschaft.

 


Station 4: Lissabon (E)

2 Tage Aufenthalt
vom 13.07.2017 bis 15.07.2017

Station 4: Lissabon

Besuchen Sie Lissabon! Weltoffene und zugleich traditionelle Metropole am Tejo. Gute Ausflugsmöglichkeiten mit dem Vorortzug nach Sintra und Estoril.



Buchtipp!
Neuerscheinung April 2014. Der Klassiker von Michael Müller . Bei thalia.de 26,90 €.

Mietwagenangebote für diese spezielle Route in Kooperation mit economycarrentals.

Hotelempfehlungen Tavira:

89 €

sehr gut - gut, 4.5

136 €

Weitere handverlesene Hotels
für jede Station! Hierzu
den gelben Button Hotel Tipps klicken.


Details zu dieser Route:

Station:

  • Station 1: Tavira

    2 Tage Aufenthalt
    vom 08.07.2017 bis 10.07.2017

    Tavira

    Ihre Mietwagenrundreise führt Sie nach Tavira, einer wunderbar ursprünglichen Stadt an der Ostalgarve, nur 35 Minuten vom Flughafen Faro entfernt.
    Tavira liegt malerisch am Rio Gilão, über den hier eine römische Brücke führt. Auf dem Weg zur ca. einen Kilometer entfernten Mündung sieht man zahlreiche Salinen. Hier wird Salz angebaut.
    Mit einer kleinen Fähre erreicht man die Ilha do Tavira, eine vorgelagerte Insel mit einigen Sommerrestaurants und dem vielleicht schönsten Strand der Algarve.
    Tavira hat sich jahrzehntelang erfolgreich gegen den Massentourismus gewehrt, erst in den letzten Jahren sind einige zumeist kleinere Hotels entstanden.
    Hier finden Sie immer noch die Algarve, so wie sie früher einmal war, dennoch gibt es viele kleine Restaurants und Cafés, die zumeist am Fluss oder in den engen Gassen der Altstadt liegen.
    Genießen Sie in dieser entspannten Stadt die Atmosphäre der unverbrauchten Algarve!
    Ausflüge lohnen sich in die Fischereistadt Olhão und das dortige Zentrum des Parque Natural da Ria Formosa (link), wo sich eine alte Gezeitenmühle befindet und auch der berühmte Portugiesische Wasserhund (link) gezüchtet wird, sowie nach Ayamonte, der spanischen Grenzstadt (beides je 25 Minuten).

    Dauer: 4:00

  • Station 2: Lagos

    2 Tage Aufenthalt
    vom 10.07.2017 bis 12.07.2017

    Lagos

    Die Stadt hat als einer der wenigen Orte an der Algarve noch natürlichen Charakter und ist nicht mit Bettenburgen zugepflastert.
    Lagos liegt an der westlichen Seite der Algarve, der sogenannten Felsenalgarve. Im historischen Kern gibt es zahlreiche Restaurants, Cafés, Bars, Läden etc..
    Auch können Sie hier Zeugnisse von aus Portugals Kolonialzeit besichtigen, zum Beispiel den ersten Sklavenmarkt Europas.
    Besichtigen Sie mit dem Boot die Grotten von Lagos oder erholen Sie sich an einem der Strände, die direkt in der Stadt liegen. Wer es einsamer mag, geht einfach den endlosen Strand "Meia Praia" entlang.
    Ausflüge lohnen sich z.B. nach Sagres und das Cabo de São Vicente, dem südwestlichsten Zipfel Europas (je ca. 40 Minuten). Grandios, wie hier die Wellen des Atlantik die Klippen umspülen.
    Aber auch ein Abstecher auf den höchsten Berg der Algarve, den Fóia (902 Meter, 45 Minuten nördlich von Lagos) lohnt sich. Hier genießen Sie einen traumhaften Blick, bei gutem Wetter über fast die gesamte Algarve.
    Ebenfalls lohnenswert ist eine Fahrt in die alte Maurenstadt Silves (45 Minuten)
    Lagos befindet sich ca. eine Stunde vom Flughafen in Faro entfernt.

    Dauer: 1:59

  • Station 3: Évora

    1 Tag Aufenthalt
    vom 12.07.2017 bis 13.07.2017

    Évora

    Évora, die Perle des Alentejo. Die komplette Stadt ist ein einziges Denkmal und natürlich auch wieder UNESCO-Weltkulturerbe!
    Die ausgesuchten Hotels befinden sich innerhalb der Stadtmauern. Parken zum Ein- und Ausladen ist vor den Hotels möglich, ansonsten gibt es kostenlose Parkmöglichkeiten wenige 100m vor der Stadtmauer.
    Am höchsten Punkt der Stadt, zu erreichen über die vielen schmalen, oft autofreien Gassen, thront der Templo Romano, Zeugnis aus der Römerzeit. Im Grunde aber ist in der großen Altstadt nahezu jedes Gebäude eine Sehenswürdigkeit für sich.
    Ruhe und Entspannung findet man auch im großen Park an der Stadtmauer. Auch gibt es hier einen sehenswerten Wochenmarkt.
    Die Stadt eignet sich für Ausflüge in die malerische und einzigartige Landschaft des Alentejo. Hier gibt es Korkeichen und Olivenhaine, soweit das Auge reicht und Wanderer kommen ganz auf ihre Kosten.
    Aber auch ein ganz besonderer Wein wird hier angebaut. Besuchen Sie ebenfalls die nahegelegenen Marmorstädte Borba, Vila Vicosa und Estremoz (je. ca. 45 Minuten).

    Dauer: 1:48

  • Station 4: Lissabon

    2 Tage Aufenthalt
    vom 13.07.2017 bis 15.07.2017

    Lissabon

    Lissabon, die weltoffene Metropole strahlt den Glanz längst vergangener Tage aus und erinnert überall an die Zeiten als portugiesische Entdecker in die Welt aufbrachen.
    Die ausgewählten Hotels liegen am zentralen Rossio-Platz beziehungsweise der davon abgehenden Prachtstraße Avenida da Libertade. Von und zum Flughfafen benötigt der Stadtbus 30 Minuten, so dass hier auf den Mietwagen verzichtet werden kann.
    Zum Beispiel kostet die Strecke mit dem Bus 44 Richtung Cais Sodré vom Flughafen (Portela) 1,20 €, die beim Fahrer zu zahlen sind.
    Seit kurzem ist der Flughafen auch an das U-Bahnnetz angebunden. Man kann nun vom Flughafen mit der roten Linie Richtung Stadt fahren. Dann entweder an der Station Alameda in die grüne Linie steigen und mitten ins Zentrum zum Rossio fahren oder von der roten Linie an der Station Saldanha in die gelbe Linie steigen und bis zum Platz Pombal fahren, wo viele Hotels liegen.
    Fahren Sie mit der berühmten historischen Tram 28 an der Kathedrale vorbei hinauf bis zum Castelo. Erleben Sie einen Fado-Abend in einem traditionellen Restaurant in der Alfama oder dem Bairro Alto, besichtigen Sie das bedeutende Gulbenkian-Museum, den Torre de Bélem und das Hieronymus-Kloster in Bélem (beides UNESCO-Weltkulturerbe).
    Aber auch die Shoppingmöglichkeiten und das Nachtleben sind hervorragend!
    Gut mit dem Vorortzug zu erreichen sind auch die Strandorte Estoril und Cascais (30 Minuten).
    Ebenfalls 30 Minuten fährt man vom Rossio-Bahnhof in das zauberhafte Sintra mit seinen Königsschlössern und Burgen.
    Aprospos Sintra: Der Ort ist oft derart überlaufen und touristisch ausgerichtet, das sich ein Tagesausflug auf jeden Fall lohnt, eine Übernachtung dort empfehlen wir jedoch nicht. Letztlich hat man nach zwei, drei Stunden alles gesehen.

    Dauer: 2:30

Der Mietwagentipp:

Unser Tipp: Private Unterkünfte in Portugal!

Unterkünfte von Privat, Ferienwohnungen, Apartments und Zimmer ...

022 Barcelona Gif 300x250

Bleiben Sie in Verbindung!

Werden Sie Fan auf Facebook

Folgen Sie uns auf Twitter

Folgen Sie uns auf Google+

www.mietwagenmarkt.de

9flats.com – Private Unterkünfte in Portugal

021 Banner Gif 300x250

Neu: Shirts & Reise-Accessoires im Shop!

Jetzt zum Eigenreise.de Shop!
"Bom dia! Portugal" T-Shirt ab 16,99 €