Skip to main content
Portugal

Fátima / Tomar

Reisetipp

Foto: © Adobe Stock / analuciasilva

Der Wallfahrtsort Fátima und die Kleinstadt Tomar sind zwei der größten Attraktionen, die es im Landesinneren von Portugal zu sehen gibt. Viele Touristen reservieren einen Mietwagen und fahren von Lissabon in die östliche Richtung, um dieses wunderschöne Land ganz bewusst von einer anderen Seite zu erleben.

Fátima – ein Wallfahrtsort von großer Bedeutung

Die Entfernung zwischen Lissabon und dieser kleinen Gemeinde beträgt ca. 130 km. Auf einer Mietwagenrundreise erreichen die Urlauber den Ort über die A1. Er befindet sich im Distrikt Santarém und ist außerdem Bestandteil des Bezirks Vila Nova de Ourém. Mehr als 11.500 Menschen haben einen Wohnsitz in dieser kleinen Ortschaft.

Der Name des Ortes wird häufig im Zusammenhang mit einer Legende genannt. Angeblich ist er der Tochter eines Fürsten der Maurer zu verdanken, die aufgrund ihrer Schönheit einen gewissen Bekanntheitsgrad erlangen konnte. Die Gemeinde ist allerdings hauptsächlich wegen ihrer religiösen Bedeutung ein beliebtes Ausflugsziel in Portugal und hat sich im Laufe der Jahre zum wichtigsten Wallfahrtsort des Landes entwickelt. Vor allem kranke Menschen zieht es dorthin, weil sie sich Hoffnungen auf eine wundersame Heilung machen. Die Geschichte besagt, dass die Jungfrau Maria am 13. Mai 1917 von drei Hirtenkindern auf einem Feld gesehen wurde. Diese bekamen von ihr die Anweisung, in der Zukunft an jedem 13. Tag eines Monats am Ort der ersten Begegnung zu erscheinen. Die Kinder wollten dieses Ereignis für sich behalten.

Das jüngste Mädchen mit dem Namen Jacinta erzählte jedoch einigen Leuten von ihrem Erlebnis, so dass am 13. Juni weitere Menschen vor Ort waren und sich von der Richtigkeit der Aussagen überzeugen wollten. Im Laufe der Zeit begaben sich immer größere Menschenmengen dorthin und konnten letztendlich am 13. Oktober das Sonnenwunder beobachten. Die Basilica Antiga ist eins der schönsten Bauwerke und wird von Urlaubern aus ganz Europa immer wieder gerne besichtigt.

Tomar – Willkommen in der Vergangenheit

Viele Touristen entscheiden sich auf einer Mietwagenrundreise durch Portugal für einen Abstecher in dieser Stadt, die in kultureller Hinsicht sehr vielfältig ist. Der Convento de Cristo ist eine Klosteranlage, die im Jahr 1162 errichtet und 1983 in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Diese Mischung aus Kloster und Burg liegt auf einem Hügel und gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Region.

In der näheren Umgebung der Stadt befindet sich eine Höhle namens Gruta da Caldeirão, welche die Touristen aufgrund diverser Funde aus dem Frühneolithikum in ihren Bann zieht. Ein Besuch im Streichholzmuseum ist einer toller Abschluss einer außergewöhnlichen Reise, die den Menschen für immer in positiver Erinnerung bleiben wird.


Weitere Portugal Reiseziele

Mietwagenrundreise – Castelo de Vide
Inspiration

Castelo de Vide

Olivenhaine und Walnussbäume wachsen in Castelo de Vide, dort wo man die kühle Bergregion Sao Marmede in Portugal findet. Ein romantisches Städtchen wie aus dem Bilderbuch, das mit seinen unnachahmlichen Rosen und Brunnen, Grüße aus dem 16. Jahrhu...
Rundreise mit dem Auto durch Fátima / Tomar
Inspiration

Fátima / Tomar

Der Wallfahrtsort Fátima und die Kleinstadt Tomar sind zwei der größten Attraktionen, die es im Landesinneren von Portugal zu sehen gibt. Viele Touristen reservieren einen Mietwagen und fahren von Lissabon in die östliche Richtung, um dieses wunde...
Mietwagenrundreise Serra da Estrela
Inspiration

Serra da Estrela

Die Serra da Estrela ist das höchste Gebirge in Portugal. Die Gebirge und Täler in dieser Region sind sehenswert und informativ. Das Kerngebiet ist ein Naturpark. Eine Reise um die Serra da Estrela bietet eine atemberaubende Aussicht auf Portugal...

Jetzt individuelle Reiserouten
in Portugal finden!

Anreise über *
Reisebeginn
Abreise über *
Anzahl Reisende *
Dauer der Reise *
Anzahl Zimmer *
top